Blogparade "Einen Scheiß muss ich"

Blogparade „Einen Scheiß muss ich“ – es war ein Fest!

Wow! Ich bin immer noch überwältigt von der Resonanz, die die Blogparade ausgelöst hat. Und weil so viele wirklich großartige Beiträge zusammenkamen, hab ich für diese Zusammenfassung auch etwas länger gebraucht. Ich habe alle Beiträge noch einmal ganz in Ruhe gelesen und möchte sie dir heute vorstellen – nur für den Fall, dass du einen verpasst hast. Denn lesenswert sind sie alle!

Einen Nerv getroffen?

Was mich besonders gefreut hat, war die Tatsache, dass ich mit dem Thema wohl einen Nerv getroffen habe. Das kam nicht nur in den Beiträgen, die zur Blogparade eingegangen sind, zum Vorschein, sondern auch in den Kommentaren zu den Beiträgen und aus dem Feedback, das direkt an mich herangetragen wurde.

Ich hoffe, dass du auch einiges für dich mitnehmen kannst – und dadurch vielleicht auch Manches entspannter angehst. Bei mir selbst habe ich nämlich genau diese Entwicklung beobachtet: Wenn ich mich gestresst fühle, weil ich noch dies und jenes erledigen und tun MUSS, dann denke ich jetzt immer häufiger: Einen Scheiß muss ich! Und meistens schaffe ich dann doch all die Aufgaben, die so anstehen, nur eben mit mehr Leichtigkeit und weniger Druck. Ist das nicht schön?

Einen Scheiß muss ich – nicht nur im Marketing

Ursprünglich bezog sich die Idee zur Blogparade ja mal vor allem auf Marketing und Marketingstrategien für Solopreneure und kleine Unternehmen. Aber natürlich kann man „Einen Scheiß muss ich“ auch viel weiter fassen. Und ich freue mich, dass das auch so viele getan haben.

Wie gerne hätte ich jeden Artikel einzeln vorgestellt. Aber es sind so viele, dass das vermutlich keiner mehr liest. Deshalb gibt’s hier nur die Liste mit den Beiträgen – und verbunden mit der Bitte an dich, dass du dich einfach mal durchklickst. Die Artikel sind nämlich alle absolut lesenswert! (Hatte ich das schon mal erwähnt?)

Die Beiträge zur Blogparade

Und voilá, hier sind die Beiträge zur Blogparade „Einen Scheiß muss ich! – Warum man nicht jeden Trend mitmachen muss“:

Eva Laspas: Wortschatzübung – Was das Wort “müssen” mit uns macht

Silke Steigerwald: Einen Scheiß muss ich – oder warum wir so oft glauben, dass wir so viel müssen

Jana Schulz-Preuß: Woran du die richtigen Kanäle für dein Marketing erkennst – und woran nicht

Kerstin Boll: Marketing? Du musst nicht!

Bettina Stackelberg: Einen Scheiß muss ich!

Biggi Jourdan: Einen Scheiß muss ich… warum man nicht jeden Trend mitmachen muss

Carina Reitz: Einen Scheiß muss ich! Du entscheidest über dein Business – und sonst niemand!

Damaris Aulinger: Wie Sprache und Gedanken dein er-LEBEN beeinflussen können

Kerstin Wemheuer: Einen Scheiß muss ich! Und du auch nicht!

Manuela Goohsen: Mein Leben ist mein Leben!

Martina Haag: Einen Scheiß muss ich – wie es leichter wird mit dem Essen

Ocean Hippie: Einen Sch*** muss ich… – warum man nicht jeden Trend mitmachen muss #truetalk

Kiwi Pfingsten: Einen Scheiß muss ich – warum du für dein Business nicht deine Seele verkaufen musst

Alexandra Ruoff: Einen Scheiß muss ich – außer echt Ich sein

Stefan Bressel: Einen Scheiß muss ich – entdecke deine Führungskraft

Dr. Silvia Schäfer: Einen Scheiß muss ich! Der inflationäre Gebrauch des Verbs „müssen“

Manuela Krichbaum: Ist Ordnung echt das halbe Leben?

Frauke Schramm: Einen Sch… muss ich!

Rosa Pessl: Wann ist meine Homepage endlich online? Ein modernes Märchen

Brigitte Kleinhenz: Einen Scheiß muss ich… warum man nicht jede Technik beherrschen muss

Swantje Gebauer: Einen Sch… muss ich! Warum Online-Kongresse und Online-Marketing bald der Vergangenheit angehören

Pascal Futter: Done is better than perfect! Wirklich? Nee, einen S****ß muss ich!

Heike Webner: Du musst – früher und heute

Cornelia Wriedt: Einen Scheiß muss ich – warum man nicht jeden Trend mitmachen muss

Martina Honecker: Sch… drauf! Ich muss gar nix!

Marian Rosenfeld: Mit wehenden Fahnen

 

1 Antwort
  1. Carina
    Carina says:

    Liebe Elke,

    das war wirklich eine geniale Blogparade – so viele tolle Artikel! Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, dabei zu sein. Freu‘ mich schon auf deine nächste Aktion 😉

    Liebe Grüße
    Carina

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.