Content Ideen

Blog-Parade: Worüber soll ich nur schreiben? – Ideen finden für grandiose Blog-Artikel

Oh, ich bin ganz aufgeregt! Meine erste Blog-Parade… das war so ein spontaner Einfall, den ich aber sofort in die Tat umsetzen musste. Und deshalb rufe ich heute auf zur Blog-Parade „Worüber soll ich nur schreiben? – Ideen finden für grandiose Blog-Artikel“.

Vielleicht fragst du dich jetzt, was denn eine Blog-Parade überhaupt ist. Das ist ganz einfach: Derjenige, der dazu aufruft, gibt ein Thema vor. Und jeder, der Lust und etwas zu sagen hat, kann daran teilnehmen, indem er oder sie einen Blog-Artikel zum Thema schreibt. In diesem Artikel wird auf das Ursprungs-Posting (also in dem Fall dieses hier) verlinkt. Zum Abschluss der Blog-Parade werde ich alle Beiträge in einem Artikel zusammenfassen.

Update: Blog-Parade verlängert bis zum 10. Oktober! 

Ach, was soll ich nur schreiben?

Aber nun zum Thema: Es geht um Ideen für Blog-Artikel. Immer wieder höre ich, dass man ja gerne bloggen würde, wenn man nur wüsste, worüber. Oder dass man zwar bloggt, aber eben immer wieder damit kämpft, Ideen für neuen Content zu finden. Das muss nicht sein, und deshalb diese Blog-Parade. Lasst uns Ideen und Strategien sammeln und teilen, wie man auf die passenden Themen für Blog-Artikel kommt.

Großartige Ideen für neue Blog-Artikel

Ein paar Fragen gebe ich dir als Inspiration mit auf den Weg, aber natürlich bist du völlig frei in dem, was du schreiben möchtest. Es muss halt zum Thema passen, aber das ist ja selbstverständlich.

  • Wie kommst du auf die Themen für deine Blog-Artikel? Wie findest du Ideen für neue Blog-Artikel?
  • Welches sind deine größten Hürden bei der Themenfindung?
  • Hast du einen Redaktionsplan? Und wenn ja, wie sieht der aus? Nutzt du dafür ein Tool und wenn ja, welches?
  • Wo findest du die meiste/beste Inspiration?
  • Was machst du, wenn du gar keine Ideen hast?

Und wie funktioniert eine Blog-Parade?

Ganz einfach: Du schreibst einen Artikel, in dem du – am besten gleich im ersten Absatz – auf diese Blog-Parade und diesen Artikel hier – hinweist. Deinen Artikel veröffentlichst du in deinem Blog. Und hier bei mir hinterlässt du den Link dazu als Kommentar, dass auch möglichst viele deinen Beitrag lesen. Die Blog-Parade läuft bis zum 30. September 2016. Du hast also etwas Zeit, um einen Beitrag zu verfassen – aber schieb’s nicht zu sehr auf die lange Bank, ich weiß aus eigener Erfahrung, dass man sowas dann auch gerne mal vergisst 😉

Übrigens habe ich vor, wenn entsprechend tolle Beiträge zusammenkommen – und davon gehe ich aus – diese in einem kleinen E-Book zusammenzufassen. Falls du nicht möchtest, dass dein Artikel Bestandteil des E-Books ist, lass es mich bitte wissen.

Eine Blog-Parade ist zum einen ein schöner Anlass, einen Artikel zu schreiben, bei dem man sich zumindest ums Thema keine Gedanken machen muss. Und es bringt Besucher auf deinen Blog – natürlich auch auf meinen. So profitieren wir alle davon. Und deine und meine Leser freuen sich über ganz viel großartigen neuen Input! Eine Win-Win-Win-Situation, sozusagen.

Ohne Blog an der Blog-Parade teilnehmen

Du hast keinen Blog, würdest aber trotzdem gerne was dazu schreiben? Dann hab ich ein Angebot für dich: Du kannst deinen Artikel als Gastartikel hier bei mir im Blog veröffentlichen. Natürlich mit Link zu deiner Website und allem, was dazu gehört. Deal? Dann schreib mir eine E-Mail und wir sprechen drüber.

So, jetzt bist aber du an der Reihe, hau in die Tasten! Bis zum (30. September 2016) – Update: verlängert bis zum 10. Oktober –  hast du Zeit. Ich freu mich auf deinen Beitrag und bin mächtig gespannt!

64 Kommentare
    • Elke
      Elke says:

      Liebe Eva,
      oh, das mit dem Captcha muss ich mal unter die Lupe nehmen, danke für den Hinweis.
      Herzlichen Dank für den ersten Beitrag zur Blog-Parade, ich freu mich riesig darüber 🙂
      Toller Artikel mit super Tipps für den Schweinehund!
      Liebe Grüße
      Elke

      Antworten
  1. Claudi
    Claudi says:

    Tolle Idee für eine Blogparade, auch wenn mein Blog sicherlich da etwas „aus dem Rahmen fällt“ weil er eine Tagebuchfunktion erfüllt. Ich bin gespannt auf die Beiträge!
    Viele Grüße,
    Claudi

    Antworten
  2. Peter
    Peter says:

    Hallo Elke,
    im vergangenen Jahr seit Liebster A. bin ich auf FB immer wieder auf deine Aktivitäten aufmerksam geworden. Nur deinen Blog habe ich nicht so verfolgt, sorry
    Aber bei deiner Blogparade bin ich dabei!!! Das lasse ich mir nicht entgehen
    Bis bald
    VG Peter

    Antworten
    • Elke
      Elke says:

      Hallo Peter,
      man kann ja auch nicht alles, ganz ehrlich, bei mir geht auch so Vieles unter und an mir vorbei.
      Auf deinen Beitrag bin ich schon sehr gespannt und freu mich, dass du dabei bist!
      Viele Grüße
      Elke

      Antworten
  3. Mic
    Mic says:

    Hallo Elke,
    Ich gratuliere Dir zur ersten Blogparade. Blogparaden sind immer eine spannende Zeit als Admin:-)

    Gerne möchte ich mit meinem Beitrag „So findest du gute Blogthemen die Kunden gewinnen“

    http://www.biz-woman.com/blogthemen-die-kunden-gewinnen

    mitmachen. Hier kannst du nachlesen, wie ich auf die Suche nach neuen Themen und Ideen gehen.

    Ich wünsche allen viel Spass bei dieser Blogparade.

    Weitere Tipps zum Bloggen und Online Business findest du auf meinem Blog http://www.biz-woman.com

    Liebe Grüsse
    Mic

    Antworten
    • Elke
      Elke says:

      Hallo Verena,
      toller Beitrag, vielen Dank dafür! Deinen Tipp (ich halte mich bewusst bedeckt, schließlich sollen die Leser Deinen Artikel selbst lesen 😉 ) finde ich klasse.
      Liebe Grüße Elke

      Antworten
    • Elke
      Elke says:

      Hallo Sven,
      ach, ich freu mich riesig, dass du dabei bist! Und natürlich wie immer mit einem großartigen Artikel, hab ich aber auch nicht anders erwartet 😉
      Zwar hab ich nur noch sehr selten mal so eine Krise, einige deiner Methoden werde ich aber trotzdem ausprobieren.
      Liebe Grüße Elke

      Antworten
    • Elke
      Elke says:

      Hallo Klaus-Peter,
      vielen Dank auch dir für deinen grandiosen Beitrag 😉
      Ich finde ja, es sind meist die “einfachen“ Artikel, also die, bei denen es um Basics geht, die grandios sind. Bei deinem Artikel musste ich sehr schmunzeln – auch wenn das von dir vielleicht so gar nicht beabsichtigt war? 😉
      Liebe Grüße Elke

      Antworten
      • Klaus-Peter
        Klaus-Peter says:

        Hallo, Elke,

        über Dein Schmunzeln habe ich mich gefreut, und so ein bisschen Selbstironie war da ja auch. Das Verhältnis von Grundlagen, „Großartigkeiten“ und Selbstverständlichkeiten soll ja nicht statisch sein 😉

        Ich wünsche Dir noch viel Erfolg mit der Parade und Deinen Projekten,

        LG

        KlausPeter

        Antworten
    • Elke
      Elke says:

      Hallo Tina,
      vielen Dank für deinen Beitrag zur Blog-Parade, ist ein klasse Artikel geworden! Erfahrungsberichte sind eine tolle Sache, und du hast damit gleich mehrere Fliegen mit einer Klasse geschlagen. Wenn das mal nicht effektives Bloggen ist 😉 Und obendrein hast du mich inspiriert. Mir saust da nämlich schon wieder eine Idee für einen neuen Blog-Artikel durch den Kopf… muss ich gleich mal festhalten.
      Liebe Grüße
      Elke

      Antworten
    • Elke
      Elke says:

      Hallo Manuel,
      auch dir vielen Dank für deinen Beitrag zur Blog-Parade, der nicht weniger toll ist als die anderen 😉
      Mir gefällt vor allem das Fazit, denn genau diesen Aspekt vergessen viele oder sind sich gar nicht bewusst, dass es ja möglicherweise noch eine andere Perspektive geben könnte als die eigene.

      Liebe Grüße
      Elke

      Antworten
  4. Susan
    Susan says:

    Hallo, wie lange läuft die Blogparade noch? Ist eine tolle Idee und ich würde auch gern mitmachen. Mir geht es übrigens so, dass ich viel zu viel Ideen im Kopf habe und neben Job, Familie und Organisation/Recherche zur Entsendung gar nicht so viel Zeit bleibt, alle Ideen umzusetzen. 😉

    Antworten
    • Elke
      Elke says:

      Hallo Susan,
      die Blogparade geht noch bis zum 30. September, ein bisschen Zeit ist also noch. Und ja, das kommt mir bekannt vor – ich hab inzwischen auch eher das Problem, dass ich zu viele Ideen hab und dann gar nicht weiß, wo ich anfangen soll.
      Liebe Grüße
      Elke

      Antworten
    • Elke
      Elke says:

      Hallo Eva,
      auch dir ein ganz herzliches Dankeschön für deinen Beitrag!

      Ich finde ja, in den Ideen, die dir zufliegen, steckt auch ein toller Tipp für alle, die mit der Themenfindung so ihre Schwierigkeiten haben: Zuhören und aufmerksam sein, zum einen für Fragen, zum anderen aber auch sich selbst gegenüber.

      Liebe Grüße
      Elke

      Antworten
  5. Falk Gembus
    Falk Gembus says:

    Hallo Ellke,
    Deine erste Blogparade ist auch meine erste seit meinem Blogger-Leben. Mit den Themen habe ich nicht so das Problem, sondern das ich lerne zu unterscheiden, was möchten meine Leser lesen.
    Einen reinen Handwerker-Blog wollte ich nicht und passt auch nicht zu meinem Unternehmen. Daher habe ich gründlich über Deine Fragen mal nachgedacht und die Antworten findest Du hier:
    http://falk-raum-design-systeme.de/blogartikel-schreiben/
    Einen schönen sonnigen Dienstag wünscht
    Falk Gembus

    Antworten
    • Elke
      Elke says:

      Hallo Falk,
      vielen Dank für deinen Beitrag zur Blog-Parade und deinen großartigen Artikel! Ich freue mich immer wieder, wenn ich lese „Ich hab keine Probleme, an Ideen zu kommen.“ Und du hast auch ein wirklich schönes Thema für deinen Blog und gestaltest ihn sehr abwechslungsreich, macht Spaß, darin zu stöbern und zu lesen!
      Sonnige Grüße
      Elke

      Antworten
  6. Clarissa Hagenmeyer
    Clarissa Hagenmeyer says:

    Liebe Elke,
    da hast du dir ja ein schönes Thema für die erste Blog-Parade ausgesucht! 🙂 Es hat mir viel Freude bereitet, mitzumachen.
    Sich neue Themen zu überlegen, ist für mich ein ähnlicher Prozess wie beim Malen, wenn es um das Finden eines neuen Bildes geht: Wenn wir uns erlauben, ganz wir selbst zu sein, kommen Ideen meist wie von alleine 🙂

    Hier mehr dazu, mein Beitrag: http://www.clarissa-hagenmeyer.de/motivation/wie-dir-nie-wieder-die-ideen-fuer-deinen-blog-ausgehen/

    Ganz liebe Grüße Clarissa

    Antworten
    • Elke
      Elke says:

      Liebe Clarissa,
      wow, ein toller und sehr leidenschaftlicher Artikel! Und ich glaube, du triffst einen Punkt mit der Frage, ob man sich vielleicht nur selbst blockiert. Das ist meiner Erfahrung nach der häufigste Grund, warum man nicht in die Pötte kommt oder meint, keine Ideen zu haben.
      Vielen Dank für den inspirierenden Beitrag!

      Liebe Grüße
      Elke

      Antworten
    • Elke
      Elke says:

      Liebe Meg,
      auch dir ein herzliches Dankeschön für deinen Beitrag zur Blog-Parade und den tollen Artikel. Du hast – vielleicht unbewusst – gleich eine Inspiration dagelassen: Warum denn nicht mal ne Rezension schreiben? Hab ich letzte Woche auch gemacht, und mir kam dabei die Idee, dass ich das eigentlich häufiger tun sollte und Bücher empfehlen – ich predige ja immer: wer gut schreiben will, der sollte vor allem viel lesen.
      Inspiriert hast du mich auch anderweitig: Ich glaube, ich werde tatsächlich meinen ersten Manga (oder ist es ein Anime? Ich verwechsel das immer) lesen, Frau Faust hört sich an, als ob ich richtig Spaß daran hätte 😉
      Liebe Grüße
      Elke

      P.S.: Mir ging’s beim ersten Drachen übrigens wie dir: „Draufloskloppen oder bewundern?“ 😉 Jetzt würde mich noch interessieren, wie dein Khajiit in ESO aussieht.

      Antworten
      • Rhukii
        Rhukii says:

        Liebe Elke,
        das freut mich natürlich, wenn ich dich damit schon inspirieren konnte. Damit hatte ich nicht wirklich gerechnet, da Rezensionen für mich ja Alltag sind. Aber umso besser.
        Es freut mich auch, dass du die ein oder andere Rezension gelesen hast. Frau Faust wirkt auf den ersten Band recht vielversprechend, finde ich. Um dich aufzuklären: Es heißt Manga, wenn es um Comics geht und Anime bei Film und Serie.

        Ich habe lange Zeit nicht gespielt, daher sieht mein Khajiit eher freudlos aus und da ich die PS3 Version gespielt hatte, wird auch ein Screenshot etwas schwierig. Mit der legendary Editionen werde ich allerdings am PC wieder anfangen ;D

        LG
        Meg

        Antworten
  7. Nora Hodeige
    Nora Hodeige says:

    Liebe Elke,
    mein Blog ist ganz frisch, doch ich möchte gleich direkt bei deiner Blogparade mitmachen. Ideen finden ist so wichtig für einen Blog und es spart Zeit, wenn man ein paar Möglichkeiten kennt, wie Ideen einfacher fließen. Ich habe ein paar nette Tools, die ich gerne mit euch allen hier teilen möchte. Sie inspirieren mich immer wieder. Und gerade fällt mir ein, was ich vergessen habe 😀 Nämlich: Bei Blogparaden mitmachen 😀 😀 😀 Na, das ergänze ich vielleicht noch morgen, wenn ich daran denke. Für heute bin ich erst einmal zufrieden. Danke dir für diese Möglichkeit! Alles Liebe, Nora

    Meinen Artikel findest du hier:
    http://nora-hodeige.de/2016/09/29/blogparade-ideen-fuer-artikel/

    Antworten
    • Elke
      Elke says:

      Liebe Nora,
      toll, dass du mit deinem Beitrag zur Blog-Parade gleich voll einsteigst. Meiner Erfahrung nach bringt das dem Blog auch einen ordentlichen Schwung. (Einer meiner ersten Artikel hier war auch ein Beitrag zu einer Blog-Parade, der wird heute – nach fast 1,5 Jahren – immer noch regelmäßig gelesen.)
      Mir gefällt dein Ansatz mit einer Mischung aus persönlich und professionell sehr gut. Grade im Coaching-Bereich finde ich es toll, wenn sich jemand im Blog auch von der persönlichen Seite zeigt, weil da ja auch die Chemie stimmen muss.
      Schöner Artikel, vielen Dank dafür!
      Liebe Grüße
      Elke

      Antworten
  8. Monika Birkner
    Monika Birkner says:

    Eine spannende Blogparade. Mein Ansatz, Ideen für Blogbeiträge zu finden, bringt noch eine weitere Facette in das Spektrum der Möglichkeiten. Denn meine These ist: Es ist keine Sache der Kreativität, sondern des Systems. In dem Beitrag beschreibe ich, wie ich zu meiner heutigen Vorgehensweise gekommen bin und wie sie funktioniert. Hier ist der Link: https://monikabirknerfreedombusiness.de/themen-finden-fuer-ihre-blogartikel-podcasts-videos-usw/

    Antworten
  9. Anita Leverenz
    Anita Leverenz says:

    So. Heute ging auch endlich mein Beitrag zur Blogparade online.
    Ich gehe auf das ursprüngliche Problem ein, das es mir besonders am Anfang so schwer machte gute Ideen zu finden. Mein Troll.
    http://website-stube.de/der-innere-troll-und-die-schwierigkeit-themen-fuer-blogbeitraege-zu-finden/

    Und nun endlich widme ich mich den zahlreichen Beiträgen und bin schon sehr gespannt.

    Danke Elke, für diese grandiose Blogparade!

    Liebe Grüße, Anita

    Antworten
    • Elke
      Elke says:

      Hallo Anita,
      ha, ich freu mich, dass es noch geklappt hat! 🙂 Toller Artikel! Und ich glaube, den Troll, den kennen wir fast alle.
      Dir wünsch ich jetzt viel Spaß beim Schmökern! 😉
      Liebe Grüße
      Elke

      Antworten
    • Elke
      Elke says:

      Liebe Birgit,
      je später der Abend…. 😉 Ein wunderbarer Artikel! Und das sage ich nicht nur, weil ich mich in vielen Teilen wiedererkannt habe, angefangen bei der Tasse Tee bis hin zur Planung fürs kommende Jahr. Die Blog-Planung mit Trello und Scompler finde ich sehr spannend. Vielen Dank für deinen Beitrag!

      Liebe Grüße
      Elke

      Antworten
    • Elke
      Elke says:

      Liebe Silke,
      vielen Dank für deinen wunderbaren Artikel und für die Lorbeeren. Was mir ganz spontan aufgefallen ist, und was ich total klasse finde: Du hast schon in der Überschrift den Spaß erwähnt. Finde ich persönlich ja total wichtig, weil wenn das Bloggen keinen Spaß macht, dann merkt man das, und dann liest man das auch nicht gern.
      Danke für deinen Beitrag zur Blog-Parade und weiterhin viel Spaß beim Bloggen!
      Liebe Grüße
      Elke

      Antworten
    • Elke
      Elke says:

      Liebe Anna,
      vielen Dank für deinen wirklich tollen Beitrag – natürlich nehme ich ihn noch mit auf. Du hast sehr hilfreiche Tipps darin verpackt, die ich allen Lesern hier ans Herz legen möchte. Ich geh jetzt mal in deinem Blog weiterschmökern 😉
      Liebe Grüße
      Elke

      Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] erste Blogparade letztes Jahr hat riesig Spaß gemacht. Und deshalb war klar: Das mach ich wieder! Seit einigen Wochen treibt […]

  2. […] von Federführend Media fragt in ihrere Blogparade danach, wie und wo wir unsere Ideen für die Blogartikel her bekommen: Worüber soll ich nur […]

  3. […] liebe Elke von federführend-media hat zur Teilnahme aufgerufen. „Blog-Parade: Worüber soll ich nur schreiben? – Ideen finden für grandiose Blog-Artikel&#8… Klasse Thema – da machst du mit! Gleich zwischen den Ersten … (2 Wochen später) […]

  4. […] ich bin immer noch hin und weg! Es ist jetzt schon eine Woche her, dass meine erste Blog-Parade zu Ende gegangen ist. Und ich freue mich immer noch riesig über die vielen wunderbaren Beiträge. […]

  5. […] ⇒ Anita Leverenz von website-stube.de erklärt im Rahmen der Blogparade von Elke Schwan-Köhr, wie Ihr Euren inneren Troll bei der Themenfindung austricksen könnt. Dieser Beitrag ist wirklich […]

  6. […] Elke von federführend-media hat zu einer Blogparade aufgerufen. Und weil ich Elke UND ihre Arbeit super klasse finde und sehr schätze,  bin ich natürlich bei ihrer Parade dabei, wenn es um die Frage geht: „Worüber soll ich nur schreiben – Ideen finden für grandiose Blogartikel“ […]

  7. […] mich erst mal um meine Mini-Serie zum Newsletter-Marketing gekümmert. Doch als ich sah, dass die Blogparade von Elke Schwan-Köhr von federführend media  zum Thema „Was soll ich denn schreiben?“ bis zum 10. Oktober verlängert worden war, […]

  8. […] Mit diesem Beitrag nehme ich teil an der Blogparade von Elke Schwan-Köhr „Worüber soll ich nur schreiben? – Ideen finden für g… […]

  9. […] Woher kommen die Ideen für Blogartikel? Das fragt Elke Schwan-Köhr in ihrer Blogparade „Worüber soll ich schreiben?“. […]

  10. […] schreibnudel.de hat zur Blog-Parade zu genau diesem Thema aufgerufen. Und weil’s so wunderbar zu meinem aktuellen Thema passt, muss ich da natürlich […]

  11. […] ich nehme schon vorweg, was Elke in ihrer ersten Blogparade mit dem Thema „Was soll ich nur schreiben!?!“ fragt, darum gehen wir gleich in die […]

  12. […] heute an Ideen für Blog-Artikel komme, verrate ich dir in diesem Artikel, der auch mein Beitrag zur Blog-Parade […]

  13. […] Blogparade, die Elke Schwan-Köhr von federführend-media.de ins Leben gerufen hat.   In ihrer Blogparade fragt sie, woher man an die Ideen für Beiträge kommt und worüber man schreiben könnte.. […]

  14. […] für Blogartikel von Elke Schwan-Köhr  – Federführend-Media Elke macht direkt die Ideenfindung bei Blogartikeln als Thema für ihre erste Bloparade. Wie gehst […]

  15. […] Mit diesem Posting nehme ich Teil an Elkes Blogparade Worüber soll ich nur schreiben? – Ideen finden für grandiose Blog-Artikel. […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.