Beiträge

Schreibroutine

Oh jeh, ich sollte endlich mal wieder einen Blog-Artikel veröffentlichen, aber ich hab doch keine Zeit! Du raufst dir die Haare, weil du genau weißt, dass du jetzt MUSST. Und natürlich fällt dir dann auch gar nix ein, was du schreiben könntest. Dabei sitzt dir deine eigentliche Arbeit im Nacken, denn die will ja auch erledigt werden. Da hilft der beste Redaktionsplan nicht, denn unter diesem Druck verabschiedet sich deine Kreativität, versteckt sich in der hintersten Ecke und will einfach nicht rauskommen. So dauert das mit dem Bloggen natürlich ewig. Kennst du das?  Weiterlesen

Kreativität

Ich sitze vor einem weißen Blatt Papier, es starrt mich an und ich warte darauf, dass es mir jeden Moment um die Ohren fliegt. Es müsste nur gefüllt werden mit Buchstaben und Worten, doch in meinem Kopf dreht sich alles im Kreis, mir fällt einfach nichts ein. Meine Kreativität hat sich in den Schlaf-Modus verabschiedet. Also starre ich auf das blütenweiße Blatt, was die Situation noch viel schlimmer macht, den Druck erhöht.

Kennst du diese Situation? Bei mir kommt sie glücklicherweise nicht allzu oft vor, aber wenn, dann macht sie mich wahnsinnig. Doch natürlich gibt’s für alles eine Lösung. Deshalb verrate ich dir heute, wie du deine Kreativität ankurbeln kannst, um eben nicht mehr vor dem leeren Blatt Papier bzw. vor dem leeren Bildschirm zu sitzen.  Weiterlesen

Wer schreiben will, muss lesen – das ist einer der wichtigsten Tipps, die ich dir fürs Schreiben mit auf den Weg geben kann. Denn wer viel liest, verbessert damit auch sein Gespür für Sprache, den aktiven und passiven Wortschatz und kommt beim Schreiben besser in den Flow. Und weil die Urlaubszeit vor der Tür steht oder für einige vielleicht sogar schon begonnen hat, gibt’s heute mal Tipps für die Urlaubslektüre – so kannst du ganz nebenbei etwas für dein Business tun und hast trotzdem Entspannung und Erholung.  Weiterlesen

Wenn man Texte verfasst, dann ist es mit Schreiben allein nicht getan. Neben der Vorbereitung – Recherche, Konzeptionierung, Gliederung – gibt es noch einen weiteren Schritt vor dem Veröffentlichen: die Text-Optimierung. Weil dieser Schritt gerne vergessen wird, ich ihn aber für total wichtig halte, gibt’s heute mal Tipps für die Text-Optimierung.

Für mich funktioniert Schreiben am Besten, wenn ich einfach mit der Hand am Arm runtertippen kann. So gehen Ideen nicht verloren und der Schreibfluss bleibt erhalten. Der Feinschliff kommt dann mit dem nächsten Schritt, dem Überarbeiten oder Optimieren.  Weiterlesen

Website-Texte

Vor Kurzem hatte ich ein Briefing-Gespräch für Website-Texte mit einem Kunden. Er konnte mir sehr genau erklären, was genau er anbietet, was seine Produkte von denen der Mitbewerber unterscheidet und wer seine Zielgruppe ist. Ich war hellauf begeistert! Und ich konnte auch sofort mit den Texten loslegen, ohne stundenlang eine weiße Word-Seite anzustarren, weil einfach das Briefing gut war. Leider ist das nicht immer so. Oft kommen Kunden zu mir, die nur grob beschreiben können, was sie anbieten (meistens bei Dienstleistungen der Fall). Oder sie haben keine Ahnung, wer ihre Zielgruppe ist. Das macht das Texten dann natürlich ungemein schwer und extrem unbefriedigend – oft für beide Seiten. In diesem Artikel geht es deshalb darum, warum es so wichtig ist, dass du dein Produkt oder deine Dienstleistung klar und deutlich beschreiben kannst. Ein weiterer Artikel wird sich dann in den kommenden Wochen mit der Zielgruppe beschäftigen.  Weiterlesen