Social Media Mutmacherin Frauke Schramm im Internview

Bloggen und Social Media gehören zusammen wie der Frühling und der Mai. Wer bloggt, kommt um Facebook und Co. eigentlich nicht herum. Zumindest dann nicht, wenn man möchte, dass die eigenen Blog-Artikel auch gelesen werden. Deshalb hab ich mir zum Start der neuen Interview-Reihe die Social Media Mutmacherin Frauke Schramm eingeladen und sie mit Fragen gelöchert. 

Frauke ist als Social Media Mutmacherin unterwegs und hilft dir dabei, dich im Facebook-Dschungel zurechtzufinden. Und ich weiß aus eigener Erfahrung: So gut wie Frauke kann sonst niemand Facebook erklären! Deshalb startet nach der Sommerpause auch Fraukes Online-Kurs „Das Facebook-Basislager“. Diese Idee finde ich total genial, denn im Kurs erklärt Frauke Facebook von Grund auf und schafft so die perfekte Basis für dich, um das soziale Netzwerk zu verstehen und sinnvoll zu nutzen.

Spannende Fragen und aufschlussreiche Antworten zum Thema Facebook und Co.

Aber zurück zum Interview. Dabei ging es um so spannende Themen wie „Wie oft sollte ich auf meiner Facebook-Seite posten und was poste ich überhaupt?“ und „Wie finde ich heraus, wann die beste Zeit ist, um auf Facebook zu posten?“. Und wir verraten auch, warum wir Videos für ein großartiges Format halten. So ganz nebenbei hatten wir auch jede Menge Spaß. Aber schau einfach selbst:

Psst, ich verrate dir jetzt noch ein Geheimnis: In Video sage ich am Schluss, dass für mich noch etwas Neues dabei, wollte das aber so direkt nicht verraten. Aber hey, wir sind ja hier unter uns, dir kann ich das anvertrauen! Was ich bisher tatsächlich nicht wusste war, dass man bei Facebook nicht nur das Vorschaubild ändern kann, sondern auch den Text. Wieder was gelernt! 🙂

 

Ich finde, das Interview mit Frauke ist richtig gut geworden, sie hat uns großartige Tipps gegeben – jetzt bist du dran, diese Tipps auch umzusetzen. 😉 Das Video ist jedoch nur der Anfang. In Zukunft wird es einmal pro Monat ein Interview geben, das für Juli ist bereits geplant, für die kommenden Monate hab ich schon weitere spannende Interview-Partner gefunden und bin natürlich weiterhin auf der Suche, um dir hier spannende Inhalte bieten zu können.

Wenn du jetzt noch mehr über Frauke wissen möchtest, dann schau doch einfach mal bei ihr vorbei!

Hier findest du Frauke:

Website

Facebook-Seite

Das im Interview erwähnte Mikrofon ist übrigens dieses hier: Samson Meteor Mic USB Studio/Podcast Mikrofon silber*

* Affiliate-Link

4 Kommentare
  1. Raphael Bolius
    Raphael Bolius sagte:

    Ja, Social Media ist heute natürlich wichtig. Das ist allgemein bekannt. Für mich stellt sich aber trotzdem die Frage, wo man die Zeit hernehmen soll, um all diese Kanäle, die sich eben so anbieten, zu bespielen. Da gibts zunächst mal den eigenen Blog, der im Zentrum steht. Da muss man Artikel schreiben und Kommentare moderieren. Soviel ist klar. Und gute Artikel fallen nicht vom Himmel. die brauchen Zeit. Dann kommen Facebook und Xing und vielleicht auch noch Instagram. Videos sind auch ganz dolle, also vielleicht auch noch Youtube. Warum nicht, Videos sind im Trend. 😉 Twitter ist aber auch ein Tolle Sache…

    Fazit: Ich könnte den ganzen Tag auf den einzelnen Kanälen zubringen und tu es manchmal auch. 😉 Leider gibt es dann aber niemanden, der meine Arbeit macht.

    Ich mache gerade ein Experiment auf meinem blog, wie/ ob man mit SEO und Social Media Reichweite erzeugen kann, ohne selbst SEO zu sein. Das Experiment ist spannend. Aber Zeit fleiet in die Sache rein, ohne Ende.

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] ·         Frauke Schramm hat uns Fragen zum Thema Social Media beantwortet […]

  2. […] weiter. Falls du das erste Interview mit Social Media Mutmacherin Frauke Schramm verpasst hast, du findest es hier. Für den Anfang habe ich jeweils zwei Videos pro Monat in der Pipeline, später reduziere ich dann […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Wenn du die Kommentarfunktion verwendest, wird aus Sicherheitsgründen auch deine IP-Adresse gespeichert. Weitere Informationen über die Datenspeicherung und -Verarbeitung findest du in meiner Datenschutzerklärung