Blogparade "Einen Scheiss muss ich...!"

Eine Blogparade ist lustig, eine Blogparade ist fein,
ja da kann man viel erfahren, ob man groß ist oder klein.

Volksweise, abgewandelt

Irgendwie ging mir beim Überfliegen der Kommentare meines Aufrufs zur Blogparade diese lustige, alte Melodie durch den Kopf, deren Text ich minimal angepasst habe. So viele bunte, vielseitige, offene Artikel von ganz wunderbaren Menschen sind zusammengekommen. Vielen Dank allen, die bei der Blogparade „Einen Scheiß muss ich…!“ mitgemacht haben. Ihr wart eine echte Bereicherung für mich und für alle, die eure Blog-Artikel lesen, Podcasts hören und Videos anschauen!

Offenes Thema für eine Große Bandbreite

Das Thema habe ich diesmal bewusst offen gelassen, weil ich einfach sehen wollte, was ihr alle so draus macht. Und so sind 21 wunderbare Artikel zusammengekommen, die teilweise unterschiedlicher nicht sein könnten. Eines aber haben sie alle gemeinsam: Sie sind mit viel Herzblut geschrieben! Und alleine deshalb sind sie allesamt lesenswert.

Um euch einen Überblick über alle Beiträge zur Blogparade zu geben, gibt’s hier eine Zusammenfassung.

Und das ist dann eigentlich auch der Punkt, den irgendwie alle Beiträge zur Blogparade gemeinsam haben: Es geht darum, bewusste Entscheidungen zu treffen. Immer. Ohne Ausnahme.

Das muss nicht heißen, dass es zwingend Kopf-Entscheidungen sein müssen. Es heißt nur, dass man nachdenken sollte, sich nicht einfach immer dem hingeben, was erwartet wird, sich manchmal eine andere Perspektive suchen und auch mit den Gedanken, Gefühlen und der eigenen Sprache bewusst umgehen. Das ist mir wichtig, dass ihr das aus dieser Blogparade mitnehmt.

Berichtet doch gerne mal von euren eigenen Erfahrungen und Erlebnissen, euren Gedanken. Auch wenn die Blogparade jetzt vorbei ist, in den Kommentaren hier und natürlich auch bei allen Teilnehmern ist Platz dafür!

1 Antwort
  1. Dr. Annette Pitzer
    Dr. Annette Pitzer sagte:

    Liebe Elke,
    es war eine außergewöhnliche Blogparade mir großartigen Beiträgen, an der ich sehr gerne teilgenommen habe. Die Bandbreite wie das Thema beleuchtet wurde war faszinierend und jeder Beitrag absolut lesenswert. Ich entschuldige mich noch einmal für die schlechte Tonqualität des Podcasts. Mein Mikrophon hat an diesem Tag den „Geist“ aufgegeben.
    Alles Liebe
    Annette

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Wenn du die Kommentarfunktion verwendest, wird aus Sicherheitsgründen auch deine IP-Adresse gespeichert. Weitere Informationen über die Datenspeicherung und -Verarbeitung findest du in meiner Datenschutzerklärung