Beiträge

Social Media Mutmacherin Frauke Schramm im Internview

Bloggen und Social Media gehören zusammen wie der Frühling und der Mai. Wer bloggt, kommt um Facebook und Co. eigentlich nicht herum. Zumindest dann nicht, wenn man möchte, dass die eigenen Blog-Artikel auch gelesen werden. Deshalb hab ich mir zum Start der neuen Interview-Reihe die Social Media Mutmacherin Frauke Schramm eingeladen und sie mit Fragen gelöchert.  Weiterlesen

Es ist ja echt irre, wie die Zeit rast, oder? Kaum angefangen ist das Jahr 2016 nun schon zur Hälfte vorbei, ich kann es kaum glauben. Geht’s dir auch so? Ich finde, jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um mal innezuhalten und einen Blick zu werfen auf die Ziele, die man sich zum Jahresanfang gesteckt hat.  Weiterlesen

federführend liest

Huch, ist es schon wieder so weit? Der September ist geradezu im Flug vergangen. Somit ist es wieder einmal Zeit für meinen Lese-Tipp an euch. Diesmal ist es kein Artikel, sondern eine Facebook-Seite zu einem ehrenamtlichen Projekt: Medienkompetenz.

Die Seite ist noch ganz neu, sie wurde von Andreas Jensvold und Marco Jahn von Lieblingskollegen PR ins Leben gerufen. Und was soll ich sagen? Ich find’s einfach großartig! Denn zumindest gedanklich habe ich mich mit dem Thema auch schon des Öfteren beschäftigt. Wenn einer meiner Facebook-Freunde mal wieder meint, mit dem Posten eines Bildchens den Facebook-AGB widersprechen zu können. Oder wenn ich sehe, wie wenig sich manche Eltern von Teenies, aber auch Lehrer mit Facebook und Co. auskennen.

Woher sollen Kinder Medienkompetenz lernen?

Da frage ich mich dann oft: Wie sollen die Kinder einen vernünftigen Umgang mit Medien lernen? Woher denn? Und bei den Widerspruchs-Bildchen á la „Hiermit widerspreche ich den AGB von Facebook…“ frage ich mich: Habt ihr mal euren gesunden Menschenverstand eingeschaltet? Aber klar, für die große Mehrheit (zumindest ab der Generation 30+) ist „dieses Internet“ und alles, was damit zu tun hat, eben Neuland. Wir sind ja nicht damit groß geworden – ich schließe mich da durchaus mit ein, denn ich habe mir das alles auch nach und nach erarbeitet und erschlossen.

Wichtiges Wissen für alle Internet-Nutzer

Deshalb finde ich aber das Projekt Medienkompetenz so toll. Denn hier wird in kurzen, klar formulierten Statements Wissen vermittelt, das jeder haben sollte, der das Internet und vor allem auch soziale Netzwerke nutzt. Und deshalb möchte ich euch das Projekt heute auch ganz besonders ans Herz legen, denn es hat eure Unterstützung verdient. Also: Däumchen hoch und dann fleißig die Beiträge teilen!

In den USA ist Wahlkampf! Auch wenn die nächsten Präsidentschaftswahlen erst am 8. November 2016 stattfinden, die potentiellen Kandidaten fürs Weiße Haus haben bereits jetzt damit begonnen, sich zu positionieren und Wahlkampf zu machen. Immerhin gilt es, erst einmal die Vorwahlen zu überstehen, um dann tatsächlich für das Amt des US-Präsidenten kandidieren zu können. Weiterlesen

Veränderungen gehören zum Leben dazu wie der Mai zum Frühling und die Butter zur Brezel. Und Veränderungen sind gut, denn sonst tritt man auf der Stelle. Als ich 2009 in die Selbständigkeit gestartet bin, da hatte ich eine PR-Ausbildung in der Tasche und kam aus einem Job als „Werbeallrounderin“, in dem die PR ein recht stiefmütterliches Dasein fristete.

Das wollte ich ändern, und so habe ich vor allem PR-Dienstleistungen angeboten. Im Laufe der letzten gut fünf Jahre hat sich mein Schwerpunkt aber gewandelt. Das heißt nicht, dass ich gar keine PR mehr mache, aber die meisten Aufträge sind Texter- oder Blogger-Jobs und Social Media-Betreuung.

“Irgendwas mit Medien”

Das wollte ich mit einem neuen Namen eben zum Ausdruck bringen. Und da ich der Generation „IMM“ – „Irgendwas mit Medien“ entstamme und heute sozusagen crossmedial tätig bin, ist Federführend Media entstanden. Es sollte ein Name sein, bei dem jeder zumindest grob etwas mit anfangen kann (was bei PR zugegebenermaßen nicht immer der Fall ist), der alle Bereiche abdeckt, die auch ich abdecke und das „Federführend“ sollte bleiben, weil es einfach so toll passt.

Alles neu macht der Mai

Und da bin ich wieder: Mit neuem Namen, neuem Internet-Auftritt, neuem Logo – alles neu macht der Mai, sozusagen. Das war das große Ziel, auf das ich in den letzten Wochen hingearbeitet habe. Mit viel (Herz-)Blut, Schweiß und Tränen. Und wie man sehen kann: Es hat geklappt. Fast pünktlich zum Anfang des Frühlingsmonats ist die neue Website jetzt online und ich bin doch ein bisschen stolz.

Danke, danke, danke!

Ein ganz herzliches Dankeschön geht an all diejenigen, die mich in diesem letzten Wochen so toll unterstützt und gepusht haben! Und ein besonderer Dank geht an Karin Wess und alle Teilnehmer der 21-Tage-Challenge, die meiner Motivation und dem Durchhaltevermögen nochmal einen ordentlichen Tritt in den Hintern gegeben haben. Ein weiteres ganz, ganz dickes Dankeschön geht an… ja, wen eigentlich? Ums nicht allzu umständlich zu machen: Eine liebe Verwandte, die überhaupt erst den Ausschlag dazu gegeben hat, mal wieder an meiner Website zu arbeiten und die damit eine regelrechte Lawine in Gang getreten hat. Außerdem ein herzliches Dankeschön an Linda Benninghoff von MyMoneyMind, die mich in den letzten Woche immer wieder inspiriert hat. Ohne euch alle hätte ich es mit Sicherheit nicht in dem Zeitrahmen geschafft, den ich mir selbst gesetzt habe.

Für die Zukunft habe ich mir fest vorgenommen, mich hier im Blog auch wieder regelmäßig zu Wort zu melden. Mit Know How, Tipps und Tricks rund ums Texten und um Social Media, ein paar Einblicken in meine Arbeit und sicherlich auch mal mit dem einen oder anderen eher persönlichen Text. Ich freue mich auf die Zukunft und bin gespannt, wo die Reise hinführt!