Lebendig und abwechslungsreich schreiben ist einer der Schlüssel zum Erfolg – beim Bloggen, bei Website-Texten, aber auch bei E-Mails und Social Media Postings. Gerade für weniger geübte Schreiberlinge ist aber genau das eine große Herausforderung. Deshalb gibt‘s heute mal wieder einen Schreibtipp, der dir dabei helfen soll, mit Hilfe von Synonymen lebendiger und abwechslungsreicher zu schreiben. 

Es geht um das Wort „sagen“, das wir alle häufig benutzen. Dabei ist es eigentlich wenig aussagekräftig und man könnte häufig durch ein anderes Wort viel mehr aussagen. Deshalb möchte ich dich heute dafür sensibilisieren, statt „sagen“ einfach mal ein anderes Wort zu benutzen. Synonyme bringen frischen Wind in deine Texte. Welche Wörter da in Frage kommen könnten, verrate ich dir in der Infografik weiter unten.

Man muss nicht immer etwas sagen, um etwas gekonnt auszudrücken

Lass es mich an ein paar Beispielen deutlich machen, warum andere Wörter oft besser sind als sagen.

„Da hast du wohl recht,“ sagt Toni.

„Da hast du wohl recht,“ räumt Toni ein.

„Da hast du wohl recht,“ entgegnet Toni.

Während der erste Satz völlig neutral ist, wird im dritten Satz nochmal klar gemacht, dass es eine Antwort, eine Entgegnung auf etwas ist. Im zweiten Satz wiederum gibt Toni seinem Gegenüber nicht nur recht, sondern er räumt es ein, was sich beispielsweise durch das Wort „widerwillig“ noch verstärken ließe. Jetzt weißt du also, was ich in der Überschrift meine: Im Vergleich zu den Synonymen ist „sagen“ doch recht nichtssagend.

Zwischen den Zeilen…

Nimmt man also statt sagen ein Synonym dafür, so kann man beispielsweise im Text das wettmachen, was man an Mimik und Gestik in diesem Moment nicht sieht. Es steht also viel mehr zwischen den Zeilen, wie wenn man einfach nur „sagen“ benutzen würde.

Oder denk mal nach über den Unterschied zwischen „meinen“ und „sagen“. Wenn jemand etwas meint, dann drückt er damit seine Meinung aus. Oder aber, er meint es, aber es stimmt vielleicht gar nicht. „Meinen“ impliziert immer, dass es nicht unbedingt so sein muss. Ähnlich ist es mit „behaupten“, obwohl da schon wieder ein ganz anderer Tonfall rüberkommt.

Synonyme sind großartig!

Ich bin mir sicher, dir fallen mit Hilfe der Wörter aus der Infografik auch noch ganz viele Beispiele ein. Versuche beim nächsten Text, den du schreibst, mal ganz bewusst auf das Wort „sagen“ zu verzichten. Du wirst sehen, dass dein Text gleich fluffiger und lebendiger wird. Und überleg dir mal, welche Wörter es noch gibt, die viel zu häufig benutzt werden, obwohl es eigentlich bessere Alternativen gibt. Verrate sie uns gerne in den Kommentaren.

2 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Wenn du die Kommentarfunktion verwendest, wird aus Sicherheitsgründen auch deine IP-Adresse gespeichert. Weitere Informationen über die Datenspeicherung und -Verarbeitung findest du in meiner Datenschutzerklärung