Kreativität

Ich sitze vor einem weißen Blatt Papier, es starrt mich an und ich warte darauf, dass es mir jeden Moment um die Ohren fliegt. Es müsste nur gefüllt werden mit Buchstaben und Worten, doch in meinem Kopf dreht sich alles im Kreis, mir fällt einfach nichts ein. Meine Kreativität hat sich in den Schlaf-Modus verabschiedet. Also starre ich auf das blütenweiße Blatt, was die Situation noch viel schlimmer macht, den Druck erhöht.

Kennst du diese Situation? Bei mir kommt sie glücklicherweise nicht allzu oft vor, aber wenn, dann macht sie mich wahnsinnig. Doch natürlich gibt’s für alles eine Lösung. Deshalb verrate ich dir heute, wie du deine Kreativität ankurbeln kannst, um eben nicht mehr vor dem leeren Blatt Papier bzw. vor dem leeren Bildschirm zu sitzen.  Weiterlesen

Wer schreiben will, muss lesen – das ist einer der wichtigsten Tipps, die ich dir fürs Schreiben mit auf den Weg geben kann. Denn wer viel liest, verbessert damit auch sein Gespür für Sprache, den aktiven und passiven Wortschatz und kommt beim Schreiben besser in den Flow. Und weil die Urlaubszeit vor der Tür steht oder für einige vielleicht sogar schon begonnen hat, gibt’s heute mal Tipps für die Urlaubslektüre – so kannst du ganz nebenbei etwas für dein Business tun und hast trotzdem Entspannung und Erholung.  Weiterlesen

Wenn man Texte verfasst, dann ist es mit Schreiben allein nicht getan. Neben der Vorbereitung – Recherche, Konzeptionierung, Gliederung – gibt es noch einen weiteren Schritt vor dem Veröffentlichen: die Text-Optimierung. Weil dieser Schritt gerne vergessen wird, ich ihn aber für total wichtig halte, gibt’s heute mal Tipps für die Text-Optimierung.

Für mich funktioniert Schreiben am Besten, wenn ich einfach mit der Hand am Arm runtertippen kann. So gehen Ideen nicht verloren und der Schreibfluss bleibt erhalten. Der Feinschliff kommt dann mit dem nächsten Schritt, dem Überarbeiten oder Optimieren.  Weiterlesen

Zielgruppe

„Meine Zielgruppe sind alle.“ – Ein Satz, den bestimmt jeder Texter und Grafiker schon mal gehört hat. Und einer, bei dem sich nicht nur mir die Zehennägel aufrollen, dass es schmerzt. Die Zielgruppe „alle“ gibt es nämlich nicht, das wäre ja dann auch gar keine Gruppe mehr. Aber genug der Wortklauberei. Im letzten Artikel habe ich beschrieben, warum du dein Produkt genau kennen und beschreiben können musst, wenn du gute Website-Texte haben willst – egal, ob du sie selbst schreibst oder schreiben lässt. Heute werfen wir mal einen Blick auf die Zielgruppe und was sie mit genialen Texten zu tun hat.  Weiterlesen

In den letzten beiden Artikeln zum Thema bessere Texte ging es vor allem um die Schreibroutine, außerdem hab ich dir zwei einfache Schreibübungen gezeigt, die nicht nur dein Schreiben verbessern, sondern dir auch dabei helfen, diese Routine zu finden. Heute bekommst du von mir Schreib-Tipps und Übungen, die du so garantiert noch nie gesehen hast!  Weiterlesen