Wie du ja sicher schon mitbekommen hast, bin ich derzeit wie viele andere auch dabei, mit großen Schritten nach vorne zu gehen und das kommende Jahr zu planen bzw. mir eben so meine Gedanken darüber zu machen. Dass das mit den Plänen nicht immer hinhaut, wissen aufmerksame Leser ja auch schon 😉 Trotzdem: Mit Plan ist es eben einfacher als ohne, und Ziele erreicht man planlos eben schon mal gar nicht. 

Deshalb habe ich mich riesig gefreut, dass ich das Arbeitsbuch „2017 – dein wundervolles Jahr“ von Ursula Markgraf anschauen und ausprobieren durfte. Eins vorweg: Man braucht Zeit und Ruhe, um dem Buch die Aufmerksamkeit zu widmen, die es verdient und so auch wirklich das Beste für sich selbst herauszuholen. Aber diese Zeit ist es wert!

Liebevoll gestaltetes Buch

Das E-Book, das man am besten ausdruckt, dass man auch richtig reinschreiben kann, ist wunderschön gestaltet, mit Zeichnungen, mit tollen Farben und mit viel Liebe. Ich bin ja eigentlich mehr der Typ, der klare Linien und Schlichtheit bevorzugt, aber schon das Titelbild hat mich angesprochen – liegt vermutlich an den tollen violetten Farbtönen, die sofort die Kreativität ankurbeln. Es macht gleich Lust auf mehr. Und diese Lust befriedigt „2017 – dein wundervolles Jahr“ auch auf ganzer Linie.

Wertvoller Rückblick

Ganz ehrlich, es fällt mir heute richtig schwer, einen Anfang und später auch ein Ende zu finden. Denn vor lauter „ach ist das toll“ und „oh wie cooooool!“ weiß ich gar nicht, wo ich anfangen und wo aufhören soll. Das E-Book ist ein gelungener Rundumschlag. Es beginnt mit einem Rückblick auf 2016, was ich toll finde. Denn ich möchte reflektieren, was in diesem Jahr gut und was weniger gut gelaufen ist. Nur so sehe ich, ob ich meinen Zielen (den langfristigen) ein Stück näher gekommen bin und woran ich noch arbeiten muss.

Den Blick nach vorn richten

Nach dem Rückblick geht der Blick dann nach vorn. Welche Träume und Wünsche habe ich? Was möchte ich loslassen? (Ganz wichtiger Punkt, das habe ich 2016 gemerkt – Loslassen tut verdammt gut!) Wie möchte ich mich fühlen und was kann ich täglich, wöchentlich und monatlich dafür tun? Du siehst schon nach diesem kleinen Einblick, dass man das Buch nicht an einem Tag einfach so durcharbeiten kann. Also ich konnte es zumindest nicht. Ich habe es mir ganz in Ruhe durchgeschaut und begonnen, mir Gedanken zu machen, zu überlegen. Manche Dinge müssen sich einfach erst setzen. Jetzt mache ich mich nach und nach dran, das Buch mit Leben zu füllen. Das wird mit Sicherheit noch einige Tage dauern – aber ein paar Tage sind in 2016 ja auch noch übrig.

Nicht nur das Design und der Inhalt gefallen mir total gut, ich finde auch die Art und Weise, wie die Texte gestaltet sind, überaus ansprechend. Liebevoll, manchmal mit sanftem Nachdruck, aber immer ermunternd und ermutigend. Ich hatte immer das Gefühl, Ursula sitzt hinter mir, klopft mir auf die Schulter, mal leicht, mal mit etwas mehr Nachdruck wenn ich merke, dass ich mich ein wenig gegen eine Aufgabe sträube oder denke „ach, das wird doch sowieso nix!“

Auch Kleinigkeiten zählen!

Beim Lesen des E-Books wird auch schnell klar, dass es nicht nur die ganz großen Ziele und Wünsche sind, um die sich das Buch dreht. Nein, auch die Kleinigkeiten, über die man sich freut und die das Leben so lebenswert machen, finden ihren Platz. Apropos Kleinigkeit: Es ist tatsächlich ein fast winziges Detail, das mich auf Anhieb für das Buch begeistert: Schon im Inhaltsverzeichnis finde ich meinen Namen, bei genauerem Durchblättern entdecke ich, dass das komplette Buch personalisiert ist. Es ist meins, nur meins, das steht da! Ein tolles Gefühl!

Mit Nachdruck, aber nie aufdringlich

Und auch das gefällt mir so gut an „2017 – dein wundervolles Jahr“: Es ist voller Affirmationen, positiver Gedanken und Anstupser dazu. Dabei ist es aber nie aufdringlich und kommt auch nicht mit erhobenem Zeigefinger daher, sondern eher wie eine liebevolle Mutter, die ihre Kinder einfach in die richtige Richtung stupst. Kurzum: Man fühlt sich gut aufgehoben und geborgen. Und man freut sich aufs neue Jahr, auf alles, was es bringt, auf alle Erfolge und erreichten Ziele, alle Teilziele und auch auf die stillen Momente, wenn vielleicht mal etwas nicht so gelaufen ist, wie man es sich vorstellt. Weil man genau weiß: Es geht weiter.

Auch ein tolles Weihnachtsgeschenk für liebe Menschen

Ich möchte auch gar nicht mehr verraten. Wer sich von meinen Worten angesprochen fühlt, der sollte einfach selbst mal einen Blick ins Buch werfen. Und falls ihr noch ein Weihnachtsgeschenk für einen lieben Menschen sucht, dann kann ich das Buch von Ursula wärmstens empfehlen. Ihr gelingt es auf vielfältige Art und Weise, den Leser sofort in den Bann des Buches zu ziehen, man ist schon auf den ersten Seiten irgendwie involviert und kann gar nicht mehr anders, als das Buch Schritt für Schritt durchzuarbeiten – wobei „arbeiten“ hier vermutlich nicht der richtige Ausdruck ist.

Hier geht’s direkt zum E-Book! 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Wenn du die Kommentarfunktion verwendest, wird aus Sicherheitsgründen auch deine IP-Adresse gespeichert. Weitere Informationen über die Datenspeicherung und -Verarbeitung findest du in meiner Datenschutzerklärung